Enabling Microfinance AG

Die Enabling Microfinance AG, www.enabling.li, ist ein Fonds-Promotor der neuen Art. Die Enabling Microfinance AG ist eine 100% Tochter der EMF Enabling Microfinance Stiftung, einer gemeinnützigen Stiftung in Liechtenstein. Der Begriff Microfinance ist ein Sammelbegriff für die Erbringung von Finanzdienstleistungen (Kredite, Sparmodelle, Versicherungen, etc.) für arme Bevölkerungsgruppen durch spezialisierte, armutsorientierte Finanzinstitutionen, die als Mikrofinanz- Institutionen bezeichnet werden. Die wirtschaftlich aktiven Armen werden in der Regel von traditionellen Finanzdienstleistern nicht mit Bankdienstleistungen versorgt. Mikrofinanz versucht diese Lücke zu schliessen. Mit der Vergabe eines Kredits von 25 bis 1’500 US Dollar eröffnet Microfinance den wirtschaftlich aktiven Armen den Weg zur Selbstbestimmung. Von den heute global 2,8 Milliarden von Armut betroffenen Menschen sind laut Schätzungen rund 500 Millionen zu den wirtschaftlich aktiven Armen zu zählen, die in Form von Mikrounternehmen ihr Einkommen zu verbessern versuchen und folglich einen Bedarf an Krediten und anderen Finanzdienstleistungen haben. Gegenwärtig werden ca. 100 Mio. Mikrokreditnehmer bedient. Die potentielle Nachfrage nach Mikrokrediten mit rund 250 Mrd. US-Dollar übersteigt das zur Verfügung stehende Kapital zur Kreditvergabe deutlich. Dieses Verhältnis verdeutlicht eindrucksvoll das noch nicht erschlossene Wachstumspotenzial des Mikrofinanzsektors. Microfinance- Anlagefonds stellen für die Microfinance respektive für die Mikrofinanz- Institutionen eine häufige Form der Kapitalbeschaffung dar.

Video – EMF AG – Wie funktioniert Microfinance?

Sind Sie an einem Investment im Bereich Microfinance interessiert? Nehmen Sie mit EMF AG Kontakt auf!